Suchen/Buchen:

Die Salzburger Festspiele

Alljährlich in den Sommermonaten wird die Stadt Salzburg zur großen Bühne

Die Salzburger Festspiele sorgen für ein  ganz besonderes Flair. Und von Grödig aus ist man in kürzester Zeit mitten im Geschehen.

Die Mozartstadt Salzburg ist natürlich zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert – die Stimmung und Atmosphäre in den schmalen Gassen und auf den Plätzen ist immer wieder eine andere. Eine ganz eigene Dynamik liegt in den Sommermonaten in der Luft – und das liegt nicht nur am Hochsommer sondern vor allem am bunten Treiben der Salzburger Festspiele.

Es ist ein einzigartiges Sehen und Gesehen-werden, und nicht selten trifft man in der Altstadt auf die eine oder andere Prominenz aus dem In- und Ausland. 

Hochkarätiges Programm und einzigartige Atmosphäre

Begonnen haben die Salzburger Festspiele mit der ersten Jedermann-Aufführung im Sommer 1920. Seitdem haben sie sich beständig weiterentwickelt und gehören heute zu einem der wichtigsten Klassik-Festivals der Welt. Auf dem Programm stehen alljährlich rund 180 Veranstaltungen, darunter Opern, Konzerte, Lesungen und Schauspiele – allen voran der mittlerweile berühmte Jedermann, der Jahr für Jahr Magnet für zahlreiche Festspiel-Gäste ist. Mit etwas Glück erleben die Zuschauer bei strahlend schönem Sommerwetter einen unvergesslichen Abend am Domplatz. Bei Regen wird in das Festspielhaus ausgewichen, was aber der Stimmung keinen Abbruch tut.

Wer einen Besuch der einen oder anderen Veranstaltung der Salzburger Festspiele plant, sollte sich auf jeden Fall rechtzeitig  um Karten kümmern.

Doch auch ohne Direktgenuss einer Aufführung, zahlt sich ein Besuch in der Stadt Salzburg zur Festspielzeit aus. An einem lauen Sommerabend durch die vom Tag aufgewärmte Stadt zu flanieren, die abwechslungsreichen, edlen und manchmal auch fantasievollen Festspielroben zu bestaunen und die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen, hinterlässt so oder so einen bleibenden Eindruck. Mit etwas Glück kommt man vielleicht auch gerade rechtzeitig, wenn die Schauspieler des Jedermanns von Musik begleitet von der Hofstallgasse über den Alten Markt Richtung Domplatz ziehen. Oder man lässt sich am Kapitelplatz nieder, wo im Rahmen der Siemens Festspielnächte auf einer großen Leinwand Opernproduktionen und Konzerte der vergangenen Jahre und auch aktuelle Aufführungen gezeigt werden.

Grödig als Ausgangspunkt für Ihren Festspielbesuch

Egal, ob Sie Gast oder Zaungast der Salzburger Festspiele sind, Grödig ist der optimale Ausgangspunkt. Mit dem Auto sind Sie in wenigen Minuten in der Innenstadt. Oder Sie nehmen den alle 20 Minuten verkehrenden Linienbus. (Nützen Sie dafür die Salzburg Card)

Und nach einem abwechslungsreichen Tag inmitten des Trubels der Salzburger Altstadt genießen Sie die ländliche Idylle Ihrer Urlaubsdestination Grödig.

Mehr Infos: www.salzburgerfestspiele.at