Hallein

Hallein und Bad Dürrnberg bei Salzburg

Südlich von Salzburg erhebt sich ein kleiner Berg: der Dürrnberg mit dem 1300 Meter hohen Zinken. Im Winter finden Sie hier ein Skigebiet in angenehmer Größe und ruhiger Lage, das perfekte Bedingungen für große und kleine Skifahrer, Snowboarder sowie Tourengeher bietet. Im Sommer haben Sie ebenfalls Gelegenheit für eine rasante Fahrt: mit dem „Keltenblitz“, Österreichs längster Sommerrodelbahn. Berühmt ist der Dürrnberg vor allem für seine historischen Wurzeln: Die zahlreichen Ausgrabungen beweisen, dass sich hier schon vor 2500 Jahren die Kelten niederließen. Sie waren auch die Ersten, die sich den reichen Salzvorrat zugänglich machten. Einblicke in ihre Lebensweise vermittelt das Keltendorf auf dem Dürrnberg, das Sie zusammen mit dem Salzbergwerk besuchen können.

Im Tal sind die wertvollsten und interessantesten Fundstücke aus der Keltenzeit ausgestellt: im Halleiner Keltenmuseum. Hallein ist die zweitgrößte Stadt im Bundesland Salzburg. Die Altstadt mit den schmalen mittelalterlichen Gassen lädt zum Bummeln, Eisessen und Flanieren ein. Sie steht zur Gänze unter Denkmalschutz. Das Salz, das weiße Gold, wurde über die Salzach transportiert und machte die Region schon im Mittelalter reich und sehenswert. Davon zeugt auch das „hall“ im Namen, ein keltisches Wort für „Salz“. Aus Hallein stammte Franz Xaver Gruber, einer der Urheber des weltberühmten Liedes „Stille Nacht, Heilige Nacht“, dem bei der Pfarrkirche ein Museum gewidmet ist.


+43 6246 73570 info@groedig.net | Startseite | Sprachen: English Italiano Français

Navigieren Sie hier:

Grödig - Salzburg
Lageplan Aktuell Karte schließen